Hotel Sachsenbaude
BMW-Motorrad Testride-Center
in Oberwiesenthal

In herrlicher Alleinlage am Fichtelberg auf fast 1200m!
Motorrad und Wellness pur!
Willkommen auf dem Dach Sachsens!

Motorradparadies Erzgebirge, BMW-Motorrad Testride-Hotel Sachsenbaude

Hotel Wilder Mann
in der Bergstadt
Annaberg-Buchholz

Tradition und Moderne in einem der schönsten Bürgerhäuser direkt am Markt.
Zentraler Startpunkt für eure Touren im Erzgebirge!

WM mit Zertifikat 300 200

Hotel Sächsischer Hof
am Markt
in Scheibenberg

Ein Kleinod mit Stil und Charme.
Auf der Silberstraße, Sachsens Ferienstraße Nr.1,
die Highlights des Erzgebirges entdecken!

Motorradparadies Erzgebirge, Hotel Sächsischer Hof

Ölige Angelegenheit…

Am besten nimmst du den Ölwechsel vor, wenn der Motor deines Motorrads noch warm ist.

Deine Utensilien: Ölwanne, großes Tuch, neuer Ölfilter, neues Motorenöl

Schütze den Boden unter der Maschine mit einem großen Tuch. Eventuell musst du die Ablassschraube von der Verkleidung freilegen. Nun die Ölwanne unterschieben und die Öleinfüllschraube herausdrehen. Dies tutst du, damit das Öl unten aus dem Motor laufen kann. Nun kannst du die Ölablassschraube lösen (gelingt gut mit einem Ringschlüssel-Sechskant) und langsam herausdrehen.

Tipp von Tourguide Reiko: benutze für die letzten Drehungen gleich einen Lappen, dann läuft dir das warme Motorenöl nicht über die Hand.

Wir machen hier keine halben Sachen, daher wollen wir gleich den Ölfilter tauschen. Hier unterscheiden wir in 2 Arten von Filtern: zum einen gibt es den Dosenfilter (sieht tatsächlich aus wie eine kleine Blechdose) und zum andern die Filter ohne Gehäuse aus Filterpapier. Welchen du nun benötigst entnimmst du am besten dem Fahrzeughandbuch des Motorrad-Herstellers.

Filter mit Gehäuse:       

Um diesen Filter lösen zu können, benutze gleich einen Aufsatz für den Ölfilterschlüssel. Beachte, dass auf diesem Filter ein Dichtungsring sitzt. Vergleiche den neuen Filter mit dem Alten- beide müssen identisch in Durchmesser, Dichtungsfläche, Gewinde usw. – Alles übereinstimmend? Dann halte dich an die Angaben in deinem Handbuch und setze den neuen Filter wie dort beschreiben ein.


Filter ohne Gehäuse:    

Dieses kleine Teebeutel-Karussell befindet sich in einem Gehäusewelches mit einer zentralen oder mit mehreren Schrauben am rang gehalten wird. Deine Ölwanne muss bitte noch da stehen- es läuft hier noch Restöl aus. Reinige das Gehäuse des Ölfilters und setze den Ölfilter wie im Handbuch beschreiben wieder ein. Möglich ist es, dass du noch Dichtringe o.ä. erneuern musst. Alle Schrauben am Gehäuse mit dem Drehmomentschlüssen festziehen.

Die kleinen Ölflecken am Motor unbedingt ganz gründlich entfernen. Es kann sein, dass du sonst „sehr beständige“ Flecken am Motorblock haben wirst und es grässlich riechende Gase entstehen.

Die Ablassschraube mit einer neuen Dichtung versehen und nach den Herstellerangaben festziehen. Jetzt kannst du dein neues, frisches Öl einfüllen. Richte dich beim Kauf des Öles unbedingt an die vom Hersteller angegebenen Empfehlungen in Sachen Viskosität, Spezifikation usw. Die Einfüllschraube muss ebenfalls einen neuen Dichtring erhalten.

Starte den Motor deiner Maschine kurz um den richtigen Ölstand prüfen zu können.

Geschafft!

Jetzt noch fix zusammen räumen, zurücklehnen, Anblick genießen und ein Belohnungs-Bier öffnen.

Denke daran, das Altöl fachgerecht zu entsorgen….

⇑⇑⇑